Montag, 24. Juni 2013

cake pops

Der passende Anlass um die neuen Cake Pops Rezepte auszuprobieren war schnell gefunden, da der Neffe meines Mann gestern Geburtstag hatte.

Die kleinen Kalorienbomben hatte ich schon mal vor 2 Jahren ausprobiert, allerdings waren diese damals nicht vorzeigbar. Heidi Klum hätte gesagt: "Heute habe ich leider kein Foto für Dich von Dir"


Mit den Tipps und Tricks von Conny hat es dieses Mal ganz gut funktioniert und wenn man zwischen den einzelnen Arbeitsschritten die Teilchen immer gut kühlt dann geht auch keines in der Schokiglasur verloren.




Tag 1: Heute backen wir den Kuchen und bereiten das Frosting zu

Grundrezept:
200 g Butter
200 g Staubzucker
4 Eier
125 ml Milch
100 g Mehl
50 g Kakao
50 g geriebene Schokolade
100 g Haselnüsse gerieben

Erst Butter mit Zucker schaumig rühren. Dann nach und nach die Eier dazugeben. Die Milch und die restlichen Zutaten unterrühren.

Masse in eine Kastenform füllen und im vorgeheizten Backrohr bei 180 ° C ca. 50 min. backen. 

Kuchen komplett auskühlen lassen. In der Zwischenzeit das Frosting zubereiten.

Frosting:
50 g Schokolade schmelzen
100 g Butter mit 100 g Staubzucker schaumig rühren. Flüssige leicht abgekühlte Schokolade unterrühren. 

Kuchen zerbröseln und mit dem Frosting vermengen. Dann über Nacht tiefkühlen oder in den Kühlschrank geben.

 
Tag 2: heute machen wir die Füllung und überziehen die Cake Pops mit Schokolade

Teig auftauen, bei der Verarbeitung sollte er noch schön kühl, aber nicht mehr gefroren sein

Füllung:
200 g Marzipan mit etwas Staubzucker und Amaretto vermischen, gut durchkneten und kleine Kugeln formen

Glasur:
Kuchenglasur im Wasserbad erwärmen.

Nun vom Teig mit dem Eisportionierer kleine Kugeln herunterstechen, auf der Handfläche flach drücken und mit dem Marzipan füllen. Wieder eine Kugel formen. Einen Lollipopstiel ein wenig in die Schokolade tauchen und in die Kugeln stecken. Cape Pops nun für ca 10-15 min. in den Tiefkühler stellen. Wenn diese schön kalt sind, komplett in die Schokolade tunken, abtropfen lassen und auf ein Backpapier stellen bzw. den Stiel in Styropor stecken. Nun wandern die Cake Pops in den Kühlschrank und bleiben dort bis sie verspeist werden.

Viel Spaß beim Nachbacken!

lg Kathrin

Kommentare:

  1. sehen so lecker aus
    da würde ich mir gerne eines stibizzen
    guten Start in die letzte Juniwoche
    mit lieben Grüßen SilviA

    AntwortenLöschen
  2. hallo
    du wieviele bekommt man den da raus?
    vlg heidi

    AntwortenLöschen