Sonntag, 17. Februar 2013

Soul Food

Heute hat sich mal für einen kurzen Moment die Sonne blicken lassen. Die Gute hat sich die letzten Tage etwas rar gemacht und am liebsten wäre man in einen tiefen Winterschlaf versunken.

Das richtige Wetter um wie ein kleiner Putzteufel durch die Wohnung zu fegen um alles für den lang ersehnten Frühling aus dem Keller zu holen. Naja ein wenig werde ich mich wohl noch gedulden müssen.

Heute habe ich wieder mal ein neues Rezept ausprobiert. 

Griesssuppe mit Kürbis und Radicchio:


Das richtige Süppchen um dem schlechten Wetter die kalte Schulter zu zeigen.


Und hier das Rezept für Euch:
Orignalrezept Gusto 02/2013

200 g Muskatkürbis
1/2 kleine Zwiebel
30 g feiner Weizengrieß
60 ml Weißwein
500 ml Gemüsesuppe
125 ml Milch

80 g Radicchio
3 EL Olivenöl
10 g Schnittlauch
2 Scheiben Schwarzbrot

Kürbis schälen und grob raspeln. Geschälten klein geschnittenen Zwiebel und Grieß in 1 EL Butter anschwitzen. Mit Wein, Suppe und Milch aufgießen und unter Rühren aufkochen. Kürbis untermischen. Suppe mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen und bei mittlerer Hitze ca. 8 Minuten kochen. Suppe pürieren.

Radicchio zerpflücken, waschen und abtropfen lassen. In ca. 1 cm dünne Streifen schneiden und in Öl anschwitzen. Vom Herd nehmen. Brot entrinden, würfelig schneiden und in 1 EL Butter anrösten.

Radicchio und Schnittlauch in die Suppe rühren. Suppe kurz erwärmen, mit Salz, Pfeffer und einigen Tropfen Zitronensaft abschmecken. Suppe mit Brotwürfel bestreuen.

Bewertung der zwei Suppenkasper:
Mein Mann: *****
Ich: *****

Ich wünsche Euch einen guten Start in die neue Woche!

lg Kathrin

1 Kommentar:

  1. hmmmmm die sieht ja lecker aus :-), da würd ich auch gern kosten! ;-) bei mir ist leider der Herd für 1 1/2 Wochen im Winterschlaf. :-(
    glg, Martina

    AntwortenLöschen