Mittwoch, 7. Dezember 2011

Die besten Weihnachtskekse - ever

Sonntag, 10:00 Uhr 
Die Zimtkipferln schauen eigentlich ganz lecker aus und warten auf dem Backblech bis sie in den Ofen dürfen. 

Sonntag, 10:15 Uhr
Die Zimtkipferln schauen gar nicht mehr so gut aus. Sie rinnen mir vom Backblech. Was hab ich nur falsch gemacht *grübel*
Die Fotos von den Kipferln und mir erspare ich Euch lieber!

So leicht gebe ich nicht auf und es wird noch eine andere Sorte Kekse gebacken.

Sonntag, 18:00 Uhr
Hab ich Euch schon erzählt, dass ich manchmal etwas chaotisch bin. Erst nach einer halben Ewigkeit fällt mir auf, dass ich um 50 g zuwenig Zucker zuhause hab. Kein Körnchen ist mehr zu finden. 


Nach 2 Stunden werden die Schwarz-Weiss-Cookies aus dem Kühlschrank entlassen und dürfen auf's Backblech.

Sonntag, 20:15 Uhr
Es hat sich gelohnt. 



 Ich sag's Euch die Dinger zerrinnen auf der Zunge. So lecker!

ACHTUNG: SUCHTGEFAHR!!!



Rezept:
100 g Zucker
100 g Zartbitterschoko
25 g Butter
1 EL Espresso
1 Ei (L)
50 g gemahlene Walnüsse
50 g Mehl
1/4 TL Backpulver
1 Prise feines Salz
50 g Puderzucker


Die Schoki hacken und mit dem Butter und dem Espresso über dem Wasserbad schmelzen lassen. Auskühlen lassen.
Das Ei mit 50 g Zucker mehrere Minuten aufschlagen, dann die Schokomischung zugeben und kurz unterrühren. Nun die Walnüsse, Mehl, Backpulver und Salz zugeben. Nur ganz kurz unterrühren bis ein gleichmäßige Konsistenz entsteht. 2 Stunden im Kühlschrank rasten lassen.
Den Backofen auf 160 °C vorheizen, ein Backblech mit Backpapier auslegen. Übrigen Zucker und Puderzucker in jeweils 2 Schüsselchen füllen. Mit einem kleinen Löffel walnussgroße Häufchen vom Teig abstechen und zu Kugeln rollen. Zuerst den Zucker, dann in dem Puderzucker wälzen (ich hab nur den Puderzucker verwendet - siehe oben). 12-14 Minuten backen.


Das Rezept stammt aus dem wunderbaren Buch "Geschenkideen aus der Küche".

...falls Ihr noch das ultimative Weihnachtsgeschenk sucht :0)...

lg Kathrin

Kommentare:

  1. Mmmh, das hört sich wirklich lecker an und die Plätzchen sehen auch verführerisch aus. Ich fühle wegen der Kipferl übrigens mit Dir - bei mir ist eine Plätzchensorte auch nichts geworden. Lieber Gruß, Marion

    AntwortenLöschen
  2. Jö, die schauen ja ur lieb aus! wie kleine Brotlaibe!

    AntwortenLöschen